Doktoranden

Unser jährliches Doktorandenseminar bietet Teilnehmern aller Disziplinen die Möglichkeit, ihr Forschungsvorhaben mit einer etwa 20-minütigen Präsentation sowohl aus wissenschaftlicher als auch rechtspraktischer Sicht zur Diskussion zu stellen. Themen aus dem Bereich des internationalen, europäischen oder vergleichenden Steuerrechts werden bei der Auswahl bevorzugt berücksichtigt. Darüber hinaus soll das Seminar den persönlichen Austausch untereinander fördern.

Bevorstehende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Am 23. und 24. Januar 2020 hat in München unser erstes Doktorandenseminar  stattgefunden. Wir danken allen Teilnehmer für die interessanten Vorträge. Darüber hinaus Dietmar Gosch für wertvolle Anmerkungen, dem MPI für die Gastfreundschaft und PwC, Schnittker Möllmann Partners (SMP) und WTS Deutschland für die finanzielle Unterstützung.

Thomas Sendke – Grundrechtsschutz im europäischen Steuervollzug

Anna-Maria Drescher – Europäisches Steuerverfassungsrecht: Ein derivativer Ansatz zur Effektuierung von Verfassungsrecht im Steuerrecht auf supranationaler Ebene

Markus Nöthen – Nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen – eine Analyse aus verfassungsrechtlicher, verfahrensrechtlicher und unionsrechtlicher Sicht

Nicolas Brüggen – Wertschöpfungsgerechte Betriebstättenbesteuerung ausgewählter digitaler Geschäftsmodelle

Carolin Becker – Steuerliche Folgen der einer Wegzugsbesteuerung nach § 6 AStG nachfolgenden Anteilsveräußerung

Nils Etzig – Die Einkünftekorrektur bei verbundenen Unternehmen anhand des Fremdvergleichs zwischen Abkommensrecht und nationalem Recht

Savvas Kostikidis – Ansässigkeit und wirtschaftliche Substanz von Tochterkapitalgesellschaften

Jan Winterhalter – Die Besteuerung der digital economy nach OECD und EU-Kommission